"Immer verbunden..."

"Das Ende vom Sionsjahr. Dafür hat Pater Paul

geopfert,

geliebt und gelebt"

 

 

 das_geheimnis_vom_31._mai_2007_036.mov

(Man braucht für das Aufladen des Filmes etwas Geduld.)

 

Ich gebe meine Kräfte dankbar hin

Für unseren Sionsberg mit frohem Sinn:

Schenk dafür mir auf meinem Lebenspfad

Der ew'gen Weisheit Sorge, lieb und Gnad!

 

 

Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion!

Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der Herr.  

Und es sollen zu der Zeit viele Völker sich zum Herrn wenden und sollen mein Volk sein,

und ich will bei dir wohnen.

 

"Zachäus aber stand und sprach zu dem Herrn:

Siehe, Herr, die Hälfte meiner Güter gebe ich den Armen,

und wenn ich von jemand etwas durch falsche Anklage genommen habe,

so erstatte ich es vierfach.
 Jesus aber sprach zu ihm: Heute ist diesem Haus Heil widerfahren,

weil auch er ein Sohn Abrahams ist;
 denn der Sohn des Menschen ist gekommen,

zu suchen und zu retten, was verloren ist."

 

 

 

 

 

Wir gehen dir entgegen, o Mutter gut.

Wir fühlen deinen Segen, der auf uns ruht.

Du zeigest uns die Strassen, tust auf die Tür.

Lass deine Hand uns fassen und folgen dir.

 

Von dir soll niemals wenden sich unser Blick.

Es kommt aus deinen Händen uns alles Glück.

Du, Mutter, wirst schon sorgen für jedes Kind.

Uns bangt nicht vor dem Morgen, vor Sturm und Wind.

 

Wir lassen uns ja führen ganz unverwandt.

Du öffnest uns die Türen mit deiner Hand.

Für alles wir dir danken, was du uns gibst.

                       Nie soll der Glaube wanken, dass du uns liebst.                 

                                                                  

Mit jedem Schritt aufs neue gehn wir zu dir.

Lass nimmermehr uns scheun die offne Tür.

Für uns durch sie zu Höhen, die uns noch weit,

bis wir dich endlich sehen in Ewigkeit!

 

 

anbetungshaus@schoenstatt-patres.org

 

 

 

 

 

 

 

http://www.schoenstattpatres.de

 

 

"...himmelwärts!"

Nach oben