toujours - perfekt vernetzt im Himmel und auf Erden

"Immer verbunden..."

 

 

 

 

 

Maria,

Dein Sterben war Entrücktsein nur aus Sehnen, dein Leib lernt die Verwesung niemals kennen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lehr täglich uns so leben

 dass das Sterben wird leicht,

wie es sich schickt

für Himmelserben...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich gebe meine Kräfte

dankbar hin

für unseren Sionsberg

mit frohem Sinn!

Schenk dafür mir auf meinem Lebenspfad

der ewigen Weisheit 

Sorge,

Lieb und Gnad. 

 

 

 

 

    

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

  

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

                                                                                                                                                                                                                

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

 

 

     

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

  

 

13.10.2000 Katharina Ritter - Wendler +

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

  

 

 

 

 

        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

                                                                                                                                        

                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

... ist einem hohen Berge zu vergleichen,

um dessen Fuss die Winde stürmisch streichen, dess' Gipfel aber glänzt in ewiger Ruh' und seligen Frieden ausströmt immerzu!

PK

 

 

   

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

 

 

 

 

 

 

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

Der Himmel besteht darin, dass alle durch und durch "Leib Christi"  geworden sind, d.h. so eng untereinander vernetzt sind, wie die Glieder an einem Leib, die in gegenseitigem Lebensaustausch einander verbunden sind und so mit Christus als "Haupt" und dem Heiligen Geist als "Seele"  den einen Leib bilden . Himmel ist die Communio der communial gewordenen Menscheit mit dem "communalen", dem trinitarischen Gott.

 

Gisbert Greshake: Hinführung zum Glauben an den drei-einen Gott, Herderverlag

 

 

 

 

Taufe von Aimée und Amina

 

 

... immer verbunden, perfekt vernetzt...

... immer verbunden im Himmel und auf Erden...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Zum Gesetz der organischen Weiterleitung aus "Maria, die Erzieherin" von Pater Dr. theol. Paul Vautier:

1. Wir sollen tatsächlich "weitergeleitet", das heisst durch die Liebe zu den Geschöpfen zur Gottesliebe geführt werden. Das Wachsen der direkten Gottesliebe und das stärkere Erlebnis der Abbildlichkeit und der Tansparenz der Geschöpfe ist eine Forderung an jeden.

2. Diese Weiterleitung hat aber nicht den Charakter einer Trennung vom Geschöpf, es ist kein Verlasssen, keine Auflösung der Bindung, sondern eine "Erweiterung" (vorausgesetzt natürlich, dass die Bindung ans Geschöpf nicht eine in sich mangelhafte ist). Es geht um eine Integration aller Bindungen in ein Ganzes: "Die Bindungen... sind da, und die soll ich mit in Gott hineinnehmen. ... Alles was in gesunder Weise gottgewollte Bindung ist, darf ich mitmachen, organisch soll es mitgenommen werden. Und im dreifaltigen Gott klingen alle Bindungen mit, auch in der Ewigkeit; so müssen wir uns die Ewigkeit vorstellen".

 Origenes, Homiliae in Lev 7,2 (SC 286,308f)

"Die von hier scheidenden Heiligen (=Geheiligten, also Christen) erhalten nicht sogleich den vollen Lohn ihrer Verdienste, sondern sie warten auf uns... Gewiss wirst du Freude haben, wenn du als Heiliger aus diesem Lande scheidest, aber vollkommen wird deine Freude erst dann sein, wenn dir keiner der Glieder (am Leibe Christi) mehr fehlt. Warten wirst nämlich auch du, wie du umgekehrt schon erwartet wirst. Wenn es aber für dich, der du Glied( am Leibe Christi) bist, offenbar keine vollkommene Freude gibt, solange auch nur ein Glied fehlt, wie muss da unser Herr und Heiland, der ja das Haupt und der Urheber des Leibes ist, es für gemindert Freude empfinden, wenn ihm noch immer Glieder seines Leibes fehlen?... Er will nicht ohne dich, d.h. nicht ohne sein Volk, das sein Leib ist  und >seine Glieder>, seine volle Herrlichkeit empfangen".

 26560

 

 

 

"...himmelwärts!"

Nach oben